Agrarorganisationen

Agrarorganisationen sind Erzeugerorganisationen, Vereinigungen von Erzeugerorganisationen und Branchenverbände nach dem Agrarmarktstrukturgesetz

Zu den zahlreichen Instrumenten, die Wirkung auf den Agrarmarkt und die Agrarstruktur entfalten gehört die Möglichkeit, Agrarorganisation zu bilden und diese auf Antrag staatlich anerkennen zu lassen. Die Antragstellung auf Anerkennung als Agrarorganisation erfolgt mittels formgebundenem Antrag (siehe unten: Antrag Anerkennung Agrarorganisation). Die Anerkennung als Erzeugerzusammenschluss für landwirtschaftliche Qualitätsprodukte kann mit Unterzeichnung aller Gründungsmitglieder formlos beantragt werden. Ergänzend sind die Anlage zum Antrag (siehe unten) sowie die darin aufgelisteten Unterlagen beizubringen.

Förderung der Gründung und des Tätigwerdens von Agrarorganisationen

Die nach Agrarmarktstrukturrecht anerkannten Agrarorganisationen und auf Grundlage eines Geschäftsplanes förmlich anerkannte Erzeugerzusammenschlüsse und deren Vereinigungen können gefördert werden. Die Förderung zielt darauf ab, die Strukturen für die Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse zu verbessern und so zur Stärkung der Stellung der Erzeuger in der Lebensmittelkette beizutragen. Förderfähige Maßnahmen sind Aufwendungen für Gründungskosten, Personal- und Geschäftskosten, Kosten für Büroeinrichtungen einschließlich Hard- und Software nach der Förderrichtlinie des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) vom 20.08.2019.

Zuwendungen werden nur auf schriftlichen Antrag gewährt.

Der Antrag auf Anerkennung bzw. Gewährung von Zuwendungen ist ausschließlich auf dem Postweg zu richten an:

Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum
Referat 41
Am Burgblick 23
07646 Stadtroda


Ansprechpartner

Frau Simone Strähle

Referatsleiterin Ländliche Entwicklung, Agrarökonomie und Agrarmarketing

0361 / 574062 - 725

0361 / 574062 - 699