Thüringer Qualitätszeichen

Mit dem Thüringer Qualitätszeichen „Geprüfte Qualität aus Thüringen“ werden im Rahmen des Thüringer Agrarmarketings Lebensmittel und bestimmte pflanzliche Erzeugnisse ausgezeichnet, die hohe Anforderungen sowohl an die Qualität als auch die Herkunft der Produkte erfüllen. Urprodukte müssen zu 100 % aus Thüringen stammen und die Rohstoffe von Verarbeitungsprodukten müssen zu mindestens 90 % Thüringer Ursprungs sein, um das Zeichen führen können. Vorausgesetzt sie erfüllen auch die vorgegebenen Qualitätskriterien.

Nachdem auf Anliegen des Lizenzgebers der vorgeschriebene Anteil Thüringer Rohstoffe in verarbeiteten Produkten im Jahr 2018 von 50,1 % auf 90 % erhöht wurde, erhielten Nutzer des Thüringer Qualitätszeichens, welche die neuen Anforderungen an die Herkunft nicht erfüllen können, die Möglichkeit zur Nutzung eines Übergangszeichens. Da es das Ziel ist, dass perspektivisch ausgezeichnete Produkte überwiegend aus Thüringen oder den angrenzenden Landkreisen stammen, war die Nutzung dieses Übergangszeichens „Geprüfte Qualität – Hergestellt in Thüringen“ bis Ende 2021 befristet.

Mit dem Thüringer Qualitätszeichen „Geprüfte Qualität aus Thüringen“ können Thüringer Betriebe, deren Produkte das Zeichen führen, aber auch über das Jahr 2021 hinaus einen wertvollen Beitrag zur Stärkung regionaler Wertschöpfungsketten leisten. Darüber hinaus bietet ihnen die Nutzung des Zeichens zahlreiche weitere Vorteile. Um welche es sich dabei handelt und welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um das Thüringer Qualitätszeichen zu erhalten, erfahren Sie im Folgenden.

  • Thüringer Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft,
  • Thüringer Unternehmen des Ernährungshandwerks sowie
  • Thüringer Unternehmen des Gartenbaues
  • Das Zeichen wird vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) als Lizenzgeber vergeben.
  • Der Lizenzgeber ist Inhaber der nachstehend abgebildeten Wort-Bild-Marke. Diese ist beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt
    (Nr. 009 993 601) sowie beim Deutschen Patent- und Markenamt (Nr. 30 2010 070 367) eingetragen.
  • Sie differenzieren sich mit Ihrem Produkt am Markt gegenüber Produkten der gleichen Kategorie.
  • Sie erhöhen den Mehrwert Ihrer Produkte durch ein nachweislich hohes Qualitätsniveau und die regionale Herkunft.
  • Sie erhalten bei der Erstzulassung ein individuell für Sie zusammengestelltes Starterpaket bestehend aus verschiedenen Werbemitteln unseres vielfältigen Kontingents.
  • Sie erhalten besonders günstige Konditionen bei der Teilnahme an Messen und anderen Maßnahmen der Absatzförderung
  • Sie profitieren von der Kommunikationskampagne des Thüringer Agrarmarketings für das Zeichen "Geprüfte Qualität aus Thüringen" in Thüringen und angrenzenden Bundesländern.
  • Sie erhalten günstige Konditionen für Werbemittel und zur Ausleihe von Ausstellungsequipment.
  • Sie profitieren vom Bekanntheitsgrad des Zeichens.
  • Sie können in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Agrarmarketing aktiv die Marketingstrategie mitgestalten.

Das Thüringer Qualitätszeichen kann für unterschiedliche Produkte, welche die Anforderungen an Qualität und Herkunft erfüllen, aus verschiedenen Produktbereichen genutzt werden. Die Range reicht von pflanzlichen und tierischen Urprodukten über Verarbeitungsprodukte bis hin zu gartenbaulichen Erzeugnissen.

Die Auswahl der Produktgruppen basiert sowohl auf der Bedeutung der Produkte in Thüringen, dem Potenzial zur Erlangung einer großen Reichweite sowie den regionalen Rohstoffverfügbarkeiten. So finden sich beispielsweise Kartoffelpuffer in der Produktgruppe Kartoffelverarbeitungserzeugnisse sowie die Thüringer Bratwurst in der Produktgruppe Fleischerzeugnisse wieder. Thüringen ist aber noch für zahlreiche andere Produkte bekannt und berühmt, die größtenteils mit dem insgesamt 19 Produktgruppen umfassenden Sortiment abgedeckt werden.

In den verschiedenen Produktbereiche stehen folgende Produktgruppen zur Auswahl:

Pflanzliche und tierische Urprodukte:

+ Obst und Gemüse frisch + Speisekartoffeln + Eier + Fleisch natur +

Gartenbauliche Urprodukte:

+ Baumschulerzeugnisse + Zierpflanzenerzeugnisse +

Verarbeitete Produkte:

+ Bier + Brot und Feine Backwaren + Fisch, frisch und verarbeitet + Fleischerzeugnisse + Fruchtsäfte, Fruchtnektare, Gemüsesäfte, Fruchtweine uvm. + Honig + Kartoffelverarbeitungserzeugnisse + Milch & Milchprodukte (Kuh-, Ziegen- und Schafsmilch) + Obst und Gemüse, verarbeitet + Pflanzenöl + Qualitätsweine + Spirituosen + Teeähnliche Erzeugnisse

Weiterführende Informationen zu den einzelnen Produktgruppen erhalten Sie auf der Internetseite der Kommunikationskampagne www.regionalschmecken.de.

In den Güte- und Prüfbestimmungen sind die Vorgaben festgelegt, die für die einzelnen Produkte der verschiedenen Produktbereiche eingehalten werden müssen. Diese unterscheiden sich prinzipiell in den Anforderungen an die Ware (= Qualitätskriterien) und den Anforderungen an die Herkunft. Eine Zusammenfassung der Anforderungen an die Herkunft und den Verarbeitungsort finden Sie hier.
Außerdem ist darauf zu achten, dass nur lizenzierte Produkte mit dem Zeichen gekennzeichnet werden.

Die vorgegebenen Qualitätskriterien für das Produkt liegen über dem gesetzlichen Standard und werden regelmäßig sensorisch, analytisch und/oder mikrobiologisch geprüft. Kleinbetriebe müssen die Einhaltung der Anforderungen an die Ware im Rahmen der Produktprüfung einmal und Großbetriebe zweimal jährlich nachweisen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Saisonprodukte, die generell nur einmal jährlich geprüft werden müssen.

Die Überprüfung der Einhaltung der Anforderungen an die Herkunft der Produkte bzw. Rohstoffe erfolgt zum einen durch die Erstellung eines Produktpasses mit Hilfe entsprechender Nachweise zur Antragstellung sowie mittels jährlicher Abfragen der Nachweise.

Weiterführend Informationen zu den Anforderungen und der Überwachung erhalten Sie im Folgenden in den Güte- und Prüfbestimmungen der jeweiligen Produktbereiche:

Pflanzliche und tierische Urprodukte:

Gartenbauliche Urprodukte:

Verarbeitete Produkte:

Den Antrag auf Verleihung des Thüringer Qualitätszeichens können Sie nachfolgend als pdf-Dokument herunterladen:

Der ausgefüllte Antrag ist schriftlich einzureichen beim:

Thüringer Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum
Referat 41
Am Burgblick 23
07646 Stadtroda

oder eingescannt per Email an  agrarmarketing(at)tlllr.thueringen.de .

 

Die Kosten zur Führung des Thüringer Qualitätszeichens setzen sich aus den Lizenznutzungsgebühren und den Kosten für die Produktprüfungen zusammen.

Die Höhe der Lizenznutzungsgebühren variiert in Abhängigkeit von der Größe des Betriebes. Generell wird zwischen Klein- und Großbetrieben unterschieden. Als Großbetrieb ein Betrieb mit mehr als 10 Mitarbeitern und/oder 2 Mio. Euro Bruttojahresumsatz. Während Betriebe mit einem Bruttojahresumsatz unter 250.000 € einen Festbetrag von 25 Euro zur Lizenznutzung bezahlen, werden die Gebühren von größeren Betrieben gestaffelt nach Bruttojahresumsatz erhoben.

Die Größe des Betriebes bestimmt zudem die Höhe des Eintrittsbeitrags für jedes neu zugelassene Produkt.

Detaillierte Informationen zu den Lizenznutzungsgebühren können Sie der Entgeltordnung entnehmen.

Die Kosten für die Produktprüfungen variieren in Abhängigkeit vom Produkt und der mit der Untersuchung der Qualitätsanforderungen beauftragten Prüfeinrichtung. Im Allgemeinen rangieren sie schätzungsweise zwischen 50 und 150 Euro pro Produktprüfung. Bei der in Großbetrieben zweimal jährlich vorgeschriebenen Produktprüfung verdoppelt sich der Betrag auf Jahressicht entsprechend. Sollte zudem mit der Prüfeinrichtung eine Probenahme vereinbart werden, fallen dafür gesondert Kosten an.

Für Hinweise, welche Prüfeinrichtung für die Durchführung der Qualitätsprüfung Ihres Produktes geeignet wäre, stehen Ihnen die Mitarbeiter des Thüringer Agrarmarketings gern zur Verfügung.

Das Thüringer Qualitätszeichen steht allen Zeichennutzern mehrfarbig und in Strichvariante zur Verfügung (Download über Internen Bereich). Die verbindlichen Gestaltungsrichtlinien sind von allen Nutzern einzuhalten.

Aktuell tragen 167 Produkte von insgesamt 83 Lizenzbetrieben der Agrar- und Ernährungswirtschaft das Thüringer Qualitätszeichen „Geprüfte Qualität aus Thüringen“.

Stand: 25.04.2022

Thüringer Qualitätszeichen „Geprüfte Qualität aus Thüringen“

Ansprechpartner

Frau Benita Burghardt

Referentin Agrarmarketing / Qualitätszeichen

0361 / 574062 - 167